Schauspielausbildung – Alternativen zur Ausbildung in der Schweiz

Du willst Schauspieler werden, kannst dich bei dem großen Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten aber nicht für die Richtige entscheiden? Im heutigen Blogbeitrag erfährst du was die Voraussetzungen für einen Schauspieler sind und worauf es bei einer qualifizierten Schauspielausbildung ankommt. Zudem stellen wir dir eine renommierte Schauspielschule für Theaterpädagogik, Schauspielausbildung und Sprechkunst in Schweiznähe vor, die dir den Einstieg in die konkurrenzstarke Welt der Schauspielerei erleichtert.

Voraussetzungen um Schauspieler zu werden

Wenn du dich bereits mit dem Thema Schauspieler werden auseinander gesetzt hast weißt du, dass es gewisse Voraussetzungen gibt, die dich als Schauspieler qualifizieren.

  1. Du hast bereits an der Theater-AG in deiner Schule teilgenommen/einen Lehrgang an einer Volkshochschule besucht
  2. Du hast das Talent dich in Personen und Figuren hineinzudenken und sie glaubwürdig darzustellen
  3. Du hast ein großes Interesse an Theater, Tanz und Film
  4. Du bist psychisch und physisch belastbar
  5. Du hast eine gute Körperbeherrschung
  6. Du beherrschst eine aussagekräftige Gesichtsmimik
  7. Du verfügst über ein gutes Gedächtnis
  8. Du bist flexibel, kreativ und spontan
  9. Du hast eine sehr gute Beobachtungsgabe und Konzentration
  10. Du bist motiviert und lernfähig

Ausbildungsmöglichkeit Schauspielschule

Da die Aufnahmebedingungen in den Schauspielschulen hoch sind bietet es sich für Schweizer an sich auch in Deutschland nach Schauspielausbildungen umzusehen.

Die klassische Ausbildungsmöglichkeit ist die Ausbildung an einer öffentlichen oder privaten Schauspielschule, an der man einen staatlich anerkannten Abschluss erhält. Natürlich kannst du auch versuchen an Castings teilzunehmen oder dich bei einer Agentur in eine Kartei aufnehmen lassen. Allerdings wirst du dann eher kleinere, unbezahlte Rollen als Komparse oder Laiendarsteller bekommen. Die meisten großen Theater und insbesondere der Film setzt eine Schauspielausbildung voraus.

Schauspielausbildung an der TheaterAkademieStuttgart

Die TheaterAkademieStuttgart bietet sich nicht nur aufgrund ihrer Nähe zur Schweiz für eine Schauspielausbildung an. Zu den Ausbildungsinhalten zählen unter anderem Improvisation, Schauspiel vor der Kamera, Szenische Bewegung, Ballett, Tanz, die Arbeit am “eigenen Clown”, Sprechtechnik, Theater- und Filmgeschichte. Dein Rollenrepertoire schließt nach der vierjährigen Ausbildung zum Schauspieler sowohl klassische als auch moderne Rollen ein.

Du genießt während deiner Ausbildung eine starke Praxisnähe, nach dem Motto “learning by doing”. So ist zum Beispiel die Zusammenarbeit mit der TheaterKompagnieStuttgart eine große Chance für deine Ausbildung, in der du dein Schauspieltalten praktisch unter Beweis stellen kannst.

Du schliesst nach vier Jahren mit der staatlichen Bühnenreifeprüfung ab und wirst in die Kartei der ZAV-Künstlervermittlung Stuttgart aufgenommen. Ein weiteres Plus an der TheaterAkademieStuttgart ist, dass Kombinationsstudiengänge möglich sind. So kann Schauspiel mit den Ausbildungsgängen Theaterpädagogik oder Sprechkunst kombiniert werden. Ein solches Doppelstudium bietet zusätzlich einen Vorteil beim Einstieg in den Arbeitsmarkt und würde nur ein weiteres Ausbildungsjahr dauern.

Der Ausbildungsbeginn an der TheaterAkademieStuttgart ist im Januar und September mit ganztägigem Unterricht von Montag bis Freitag. Pro Jahr werden 18 Schüler/Innen aufgenommen. Die monatlichen Kosten liegen bei 370 Euro. Die Akademie ist ein vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg anerkanntes Ausbildungsinstitut mit „Schüler-„BAföG bis monatlich 504 Euro.

Arbeitssicherheit – ein ernstzunehmendes Thema im Unternehmen

Arbeitssicherheit im Unternehmen soll Gefahren für Mitarbeiter minimieren und beherrschbar machen. Eine Schulung für Arbeitssicherheit ist für alle Positionen eines Unternehmens sinnvoll. Sowohl Vorgesetzte als auch Mitarbeiter profitieren von den vermittelten Inhalten. Ausfälle von Mitarbeitern die durch Unfälle am Arbeitsplatz entstehen, kosten Unternehmen jährlich Unsummen und können in vielen Fällen durch einfache Maßnahmen und Einhaltungen von Schutzvorkehrungen vermieden werden. Dieses Wissen kann in einer Schulung zur Arbeitssicherheit erworben und danach im Betrieb angewendet werden.

Was beinhaltet eine Schulung zur Arbeitssicherheit

Bestandteil der Schulung ist das erlenren von Maßnahmen zur Verhütung von Unfällen, die bei der täglichen Arbeit entstehen könnten und deren Auftreten zu verhindern ist. Es wird zum Einen vermittelt, wie ein sicherer Arbeitsplatz zu gestalten ist, und welche Maßnahmen getroffen werden können um Unfälle zu minimieren. Dies wird sowohl theoretisch als auch praktisch erläutert. Hierbei wird auch auf die individuellen Bedürfnisse bzw. Gegebenheiten in den Betrieben der Teilnehmer eingegangen, und somit ein wichtiger Praxisbezug hergestellt. Zum Anderen werden den Mitarbeitern Verhaltensregeln beim täglichen Umgang im Arbeitsmitteln vermittelt, die ein Auftreten von Unfällen verhindern oder minimieren können. Neben einem ausgeprägten Faktenwissen soll den Teilnehmern vor allem ein Praxisbezug vermittelt werden. Ob im Umgang mit Maschinen, Chemikalien oder Werkzeugen, in der Schulung lernen die Teilnehmer welche Regeln es zu beachten gilt und wie man sich vor Gefahren für Leib und Leben schützen kann.

Schulung ist ein Muss!

Eine Schulung zur Arbeitssicherheit ist für jeden Betrieb unabhängig von Branche und Größe sinnvoll und notwendig. In einem Büro können schlecht verlegt Kabel genauso gefährlich sein, wie in einem Fabrikbetrieb schlecht gestaltete Arbeitsplätze oder mangelhaft gewartete Maschinen. Ein einziger Zwischenfall kann nicht nur tragische Folgen für den Mitarbeiter und seine Familie haben, sondern auch immense finanzielle und rechtliche Folgen für einen Betrieb haben. Ein unfallfreier Betrieb ist Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Unternehmen. Mit einer Schulung zur Arbeitssicherheit schaffen Sie hierfür eine solide Basis.